Bewegungsparcour für die ersten Klassen am 11. Juli 2018

Zum ersten Mal fand in Kooperation mit der Schulsozialarbeit und den Sportlehrkräften der Bewegungsparcour statt. Die beiden ersten Klassen hatten je eine Doppelstunde Zeit, sich in der Turnhalle an verschiedenen Stationen auszuprobieren. Hoola-Hoop, Lianen-Klettern, Seilchenspringen, Dosenwerfen, Balancieren, Weit- und Hochsprünge begeisterten die Kinder sehr! Zur Belohnung gab es pro absolvierter Station einen Stempel in den Laufzettel. Insbesondere das Turnen an den Tauen und das Dosenwerfen gefiel den Kindern sehr, aber auch die Hoola-Hoop Reifen erfreuten sich großer Beliebtheit. Es war ein sehr schöner Vormittag mit viel Bewegung und Spaß!


Theateraufführung "H.O.Z" am 9. Juli 2018

Zum Abschluss des Schuljahres gab es eine besonders magische Theater-Aufführung an der GGS Halfengasse:

Kinder aus den zweiten, dritten und vierten Klassen übten ein Schuljahr lang Texte, Lieder und ihre schauspielerischen Fähigkeiten ein, um sie am 09. Juli 2018 in der Turnhalle für die ganze Schule aufzuführen. Bei der Einübung des Theaterstücks entwickelten die Kinder zum Teil ihre eigenen Charaktere und dachten sich Szenen aus. Als Schüler und Schülerinnen der H.O.Z („Hexen- oder Zauberer-Schule") kämpften sie gegen den bösen Lord Mort, übten sie Zaubersprüche und verzauberten die Zuschauer und Zuschauerinnen mit Konfetti-Regen.

 

Sowohl im Chor, als auch in der Theater-AG und in Zusammenarbeit mit der OGS übten die Kinder mit viel Begeisterung und Spaß das Theaterstück ein. Geleitet wurde dies durch Frau Bürger, Frau Frohberg und Frau Werntgen.

 

 


Teilnahme an den Stadtmeisterschaften Schwimmen am 3. Juli 2018

 

Nachdem die GGS Halfengasse im Februar mit einem Team bei den Einzelwettkämpfen der Stadtmeisterschaften Schwimmen teilnahmen, starteten am 03. Juli 2018 zehn Schülerinnen und Schüler bei den Mannschaftswettkämpfen im Zollstockbad.

 

Mit dabei waren: Kim, Almina, Maja, Oskar, Tim, Felix, Tabea, Leo, Martha und Valentina. Insgesamt waren an diesem Tag 17 Grundschulen aus Köln vertreten, die sich bei guter Stimmung in vier verschiedenen Mannschaftswettkämpfen maßen. Bei jeder Disziplin durften acht Kinder aufgestellt werden.

Erster Programmpunkt war die Sprint-Staffel. Die Schülerinnen und Schüler meisterten die Aufgabe jeweils 25 Meter abwechselnd in Bauch- und Rückenlage möglichst schnell zu schwimmen mit Bravour.

Danach stand eine Technikaufgabe an. Dabei mussten die Starter mit einem Pullbuoy zwischen den Beinen vom Beckenrand springen, um im Anschluss nur mit den Armen weiter zu schwimmen. In der Mitte angekommen mussten die Kinder eine Rolle im Wasser vorführen. Dann legten sie sich auf den Rücken und schwammen mit dem Pullbuoy unter dem Kopf mit möglichst kräftigem Beinschlag bis zum Ende des Beckens.

Auch diese Herausforderung bereitete unseren Schülerinnen und Schülern keine Schwierigkeit und alle Starter kamen stolz auf der gegenüberliegenden Seite an. 

Der dritte Wettkampf bestand aus einer Ballstaffel. Bei diesem Aufgabenteil mussten die Schwimmerinnen und Schwimmer einen Ball durchs Wasser transportieren – ohne ihn zu schlagen oder zu werfen. Wiederum durften acht Kinder der einzelnen Schulen ausgesucht werden und im Staffelmodus starten.

Als letztes stand das Acht-Minuten-Dauerschwimmen auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler mussten in acht Minuten möglichst viele Bahnen zurücklegen. Das Ergebnis wurde als Mannschaftsleistung gezählt und bestand aus großartigen 72 Bahnen.

 

Insgesamt belegten unsere Schülerinnen und Schüler den tollen 12. Platz – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!

Wir hatten einen sehr schönen Tag und planen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder anzutreten...um dann vielleicht unter die ersten zehn Mannschaften zu kommen ;-)

 


Erster Klassenausflug der 1b - der Olympic Day am 26. Juni 2018

Der erste Klassenausflug - und dann auch noch zu einem Großevent: am 26. Juni 2018 fuhr die Pinguinklasse zum Olympic-Day an den Rheinauhaufen. Ungefähr 3000 Kinder und Jugendliche hatten dort die Möglichkeit, sich an verschiedenen Stationen die unterschiedlichsten Sportarten anzugucken und auszuprobieren. Neben Trampolinspringen, Blinden- und Kletterparcours nahmen einige der Kinder am 1 km-Wettlauf teil und wurden lauthals von den anderen angefeuert. Trotz der vielen Menschen und der teils sehr langen Warteschlangen konnten sich alle Kinder austoben, ausprobieren und auspowern. Es war ein sehr aufregender und toller erster Ausflug! 


Projektwoche Lesen

Im März fand unsere Projektwoche statt. Jede Klasse hat sich eine Woche lang mit Büchern und Texten beschäftigt. Jeden Tag konnten Kinder zudem in die Turnhalle gehen. Dort hatten die Sportlehrerinnen jeden Tag einen neuen Parcour aufgebaut. Es gab zum Beispiel auch mal einen Parcour, durch den man mit Augenbinden geführt wurde.

 

 

 

Am Freitag Nachmittag haben wir dann eine große Ausstellung organisiert. Alle Kinder konnten sich anschauen, was die anderen Klassen gemacht haben. Manche haben ein kleines Theaterstück vorgeführt, andere haben ihre Ergebnisse in ihrem Klassenraum ausgestellt.

Eine Lesementorin unserer Schule, ein Vater, eine Mutter und Frau Hennecke von der OGS haben Lesungen gemacht. Viele Eltern haben Kuchen gebacken, den sie dann im Lehrerzimmer gegen eine Spende verteilt haben. Es war ein tolles Fest. Danke an alle, die daran mitgewirkt haben!


Lesung mit Frantz Wittkamp

Die Kinder des 4. Schuljahres haben sich im Deutschunterricht mit den Gedichten des Dichters Frantz Wittkamp beschäftigt und diese weiter bearbeitet. Heraus gekommen sind spannende und lustige Gedichte auf Deutsch, Türkisch und Englisch. Als kleine Überraschung kam dann Herr Wittkamp zu uns in die Schule und hat sich die Gedichte der Kinder angehört und immer auch wieder seine Gedichte vorgetragen. Manchmal dachte man, dass Herr Wittkamp eigentlich immer in Reimen spricht. Jedenfalls fallen ihm immer wieder Reime zu allen möglichen Themen ein!  

 

Beim Wettbewerb für die Litkid-Cologne gewann dann Hans Yuhanna aus der Klasse 4b mit seinem Gedicht "The A loves the B"! Herzlichen Glückwunsch! 

Am 15. März hatte er dann in der Comedia in der Südstadt zusammen mit 14 anderen Preisträgern aus anderen Schulen seinen großen Auftritt: Alle Gewinner haben ihre Gedichte vor großem Publikum vorgetragen und großen Applaus erhalten. Hans hat sein Gedicht als Rap vorgetragen, was sehr gut zu dem Gedicht passte.

Herr Wittkamp war auch in der Comedia und hat natürlich auch wieder viele seiner Gedichte gesprochen.  

Hier sind einige Bilder von der Lesung mit Frantz Wittkamp bei uns in der Schule: