Elterninfo vom 21.9.2022

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie Ausschnitte aus der 2. Elterninfo des Schuljahres.

 

// Elterncafé

Am kommenden Montag 26.9., laden wir Sie wieder zwischen 15 und 16 Uhr herzlich zu unserem Elterncafé in den roten Eingangsbereich unserer Schule ein. Dort besteht die Möglichkeit, sich mit den Leitungspersonen der Schule, der OGS und der Schulbegleiter:innen sowie unserer Schulsozialarbeiterin zu unterhalten und auszutauschen.

  

// Fundsachen / Bekleidung beschriften

Pro Monat sammelt sich an unserer Schule ein großer Müllsack voll Kleidung als Fundsache! Es sind auch Fahrradhelme, Sonnenbrillen, Sportbekleidung, Regenschirm,… dabei.

Leider werden die Dinge meistens nicht abgeholt, so dass wir regelmäßig Kleidung in die Altkleidersammlung geben müssen.

Um das zu vermeiden haben wir eine Bitte: Beschriften Sie die Kleidungsstücke Ihres Kindes mit seinem Namen!

Die Kiste mit den Fundsachen befindet sich übrigens im Eingangsbereich unserer Schule.

 

// Termine

Die Termin unserer Projektwoche verschiebt sich. Sie findet jetzt vom 13. bis 18. März 2023 statt. Am letzten Tag, dem Samstag, ist unser Projektfest. An dem Tag besteht Anwesenheitspflicht für alle Kinder. Als Ausgleich fällt der Unterricht am Karnevalsdienstag, 21.2., aus.

Terminänderungen und wichtige Informationen finden Sie auch immer auf unserer Homepage. Dort finden Sie übrigens auch den hörenswerten Link zu unserer ersten Podcast-Folge unserer Podcast-AG.

 

// St. Martin

Zwei Jahre gab es keinen Umzug zu St. Martin, jetzt ist es wieder so weit: Am Donnerstag, den 10.11. planen wir unser Fest. Ihre Pflegschaftseltern werden dazu in den kommenden Wochen auf sie zu kommen. Weitere Informationen erhalten Sie auch direkt nach den Herbstferien durch einen Elternbrief in der Postmappe.

 

 

// Übersicht über Beratungsangebote

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Meintrup hat hier (https://padlet.com/meintrup1/4q7tvwo3xjizt6na) eine umfangreiche Übersicht mit Beratungsstellen zu den verschiedensten Themen für Sie erstellt. Machen Sie gerne Gebrauch davon und informieren Sie sich gerne über die vielen Möglichkeiten, in den verschiedensten Lebenslagen Hilfe und Unterstützung zu erhalten. Die Übersicht ist sicherlich nicht vollständig, falls etwas fehlt, leiten Sie die Info gerne an Frau Meintrup weiter: meintrup@awo-koeln.de

 

// Klettergerüst

Es ist endlich soweit: Nach langen Wochen des Wartens wird zurzeit das Klettergerüst auf dem Schulhof aufgebaut. Wir hoffen, dass die Kinder es nach der Abnahme spätestens in oder nach den Herbstferien nutzen dürfen.


Eltern-Info vom 14.8.2022

Liebe Eltern,

 

Mit dieser Info-Mail möchten wir Sie alle zum Schuljahresbeginn herzlich begrüßen und freuen uns auf ein gutes, schönes und spannendes Schuljahr 2022-23!

 

Wir sind weiterhin bemüht, unsere Informationen an Sie zu bündeln, so dass die regelmäßigen „Eltern-Info“- Mails im Schuljahr länger, aber seltener sind.

 

Am Anfang eines Schuljahres gibt es viele wichtige Informationen, die wir Ihnen gerne mitteilen und erläutern möchten.

 

 

// Corona und Erkältungskrankheiten

 

Das Tragen einer Maske in der Schule ist zurzeit für alle freiwillig.

 

Einmal im Monat erhält jedes Kind fünf Selbsttests für zu Hause. Diese verwenden Sie bitte vor Schulbeginn, falls Ihr Kind Corona-Symptome zeigt. Eine kurze Information über das Testergebnis teilen Sie bitte der Schule mit.

 

Wenn Ihr Kind Erkältungssymptome zeigt, behalten Sie es möglichst zu Hause. Es ist davon auszugehen, dass sich im Herbst alle Menschen schneller gegenseitig mit Viren anstecken werden, weil die allgemeine Immunabwehr in den letzten zwei Jahren durch das Tragen der Masken sehr herabgesetzt wurde. Das könnte zu vielen krankheitsbedingten Ausfällen im Herbst führen, die jedoch nicht notwendigerweise Coronaerkrankungen sind. Wenn ein Kind mit Erkältungssymptomen zur Schule kommt und zu Hause noch keinen Coronatest gemacht hat, kann die Lehrkraft das Kind vorsichtshalber bitten, in der Schule einen Selbsttest durchzuführen.

 

Grundsätzliche Informationen zu Corona finden Sie auch unter www.corona.koeln.

 

 

// Gedenken unserer verstorbenen Kollegin

 

Vor Beginn unseres Schuljahres mussten wir Ihnen die Nachricht vom Tod unserer Kollegin übermitteln. Im Kreis der Lehrkräfte und OGS-Mitarbeiter:innen unserer Schule haben wir am vergangenen Montag eine Schweigeminute abgehalten. Außerdem haben wir im Eingangsfoyer einen Gedenktisch aufgestellt, an dem alle, die mögen, einen Gruß, eine Nachricht oder ein Symbol  hinterlassen können. Anfang September werden wir mit der evangelischen Pastorin Frau Malzahn für alle, die wollen, eine kleine Andacht halten und den Gedenktisch abbauen.

Wir stehen im Kontakt zum Schulpsychologischen Dienst sowie zum Verein „TrauBe“ und sind zurzeit besonders sensibel, wenn wir merken sollten, dass Kinder oder Erwachsene Unterstützung oder Begleitung benötigen. Alle Kinder können sich natürlich immer an ihre Lehrkräfte, Mitarbeiter:innen der OGS, ihre Schulbegleitung oder an Frau Meintrup, unsere Schulsozialarbeiterin, wenden.

 

 

// Schulweg/ Holen und Bringen

 

Unsere Schule hat zwei Eingangstore, den Haupteingang an der Merkenicher Straße und den Nebeneingang an der Bremerhavener Straße. Das Bringen mit dem Auto ist ausschließlich am Nebeneingang an der Bremerhavener Straße möglich. Im gesamten Umfeld vor dem Hauptgang ist absolutes Halteverbot. Bitte respektieren Sie das. Auch Wendemanöver gefährden unsere kleinsten Verkehrsteilnehmer:innen.

 

Durch die Baustelle neben unserer Schule ist der Schulweg für die Kinder nach wie vor unübersichtlich.

 

Folgenden aktuellen Ratschlag möchten wir Ihnen geben, damit Ihr Kind einen möglichst sicheren Schulweg hat:

·         Weg über den Niehler Damm: über den Fahrrad-/ Fußgängerweg direkt am Rhein entlang bis zur Fußgängerampel (Niehler Damm/ Bremerhavener Str.), dann über den Bürgersteig bis zum Nebeneingang Bremerhavener Str. – falls ihr Kind mit dem Fahrrad oder einem Roller kommt, kann dieses/ dieser außen am Zaun angeschlossen werden.

·         Über die Merkenicher Straße aus: vor der Schule mit großer Vorsicht auf dem Bürgersteig bis zum Zebrastreifen gehen (also den Roller/ das Fahrrad schieben) und dann die Kreuzung am Zebrastreifen überqueren.

 

 

// Elternlotsen benötigen Unterstützung

 

·         Die Kreuzung direkt vor unserer Schule gestaltet sich, wie Sie alle wissen, sehr unübersichtlich. Eine Gruppe von Eltern hilft allen Kindern seit Monaten als Elternlotsen Kindern bei der Überquerung der Kreuzung, spricht Autofahrer:innen an, die falsch fahren oder parken, etc. Vielen Dank an dieses engagierte Elternteam 12! Bitte überlegen Sie, ob Sie dieses Team tageweise morgens oder nachmittags unterstützen können. In diesem Fall melden Sie sich bitte bei uns oder am Elternabend Ihrer Klasse.

 

 

// Kommunikation zwischen Schule und Eltern

 

In den vergangenen Jahren haben wir den Kindern jährlich ein Mitteilungsheft ausgeteilt, das u.a. als Kommunikationsmittel zwischen Schule und Elternhaus diente. Aus verschiedenen Gründen hat die Nutzung nachgelassen, so dass wir uns entschieden haben, auf den Druck dieses Heftes zu verzichten. Als Alternative für Kinder, die nicht sprechen können, oder für Kinder, bei denen es einen hohen Austauschbedarf zwischen allen Beteiligten gibt, haben wir ein Halfengassenheft, ein leeres Heft mit unserem Ni(eh)lpferd-Maskottchen vorne drauf, erstellt und verteilen es auf Wunsch an Kinder und Mitarbeitende. Die Kommunikation ist uns natürlich nach wie vor wichtig und wird auf den etablierten Wegen weiterhin stattfinden – z.B. der gelben Postmappe, per Email, Telefon, etc.

 

 

// Bienenstock

 

Die Honigbiene ist nicht nur überlebenswichtig für Mensch und Natur, sondern auch ein sehr facettenreiches und faszinierendes Nutztier. An unserer Schule werden wir unter fachkundiger Unterstützung unseres Lehrers Herrn Taylan, der Hobbyimker ist, zwei Bienenstöcke aufstellen. Ziel ist, das Wissen um die wertvollen Tiere sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen zu vergrößern. In kleinen Gruppen können Kinder, die sich für die Bienen interessieren, in Schutzkleidung die Bienenstöcke von Nahem anschauen. Die Bienenstöcke mit den Bienen stehen am Rande des Schulgeländes und sind für die Kinder ungefährlich. Falls Ihr Kind eine bekannte Allergie gegen Bienenstiche hat, bitten wir Sie um kurze Mitteilung per Email.

 

 

// Mitarbeiter:innen

 

Der Schuljahreswechsel hat einige Veränderungen im Kollegium unserer Schule mit sich gebracht:

- Nach 18 Jahren hat Frau Susanne Frohberg, zuletzt Lehrerin der Eulenklasse, unsere Schule verlassen und ist nun seit diesem Schuljahr Konrektorin der GGS Gartenstadt in Longerich.

- Frau Hanna Brormann, die unsere OGS zwei Jahre lang geleitet und durch die Pandemie geführt hat, orientiert sich beruflich neu.

- Mehrere Mitarbeiter:innen der OGS und der Schulbegleitung haben ihr Studium wieder aufgenommen, sich einer neuen beruflichen Herausforderung gestellt oder sind umgezogen.

Wir danken allen für ihren Einsatz bei uns in der Schule und wünschen Ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute!!!

 

Neu an unserer Schule begrüßen wir Frau Susanne Knopp, unsere Sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase.

Nach zwei Jahren an anderen Orten ist Frau Martina Schütte, unsere Sonderpädagogin, wieder montags und freitags mit an Bord.

Unser Kollege Oliver Küffner wechselt von den Schulbegleitungen zur Leitung der OGS.

Die Aufgabe der Koordination der Schulbegleitungen übernimmt ab diesem Schuljahr unsere neue Kollegin Frau Paulina Tomakidi.

Weitere Kolleg:innen gibt es im Kreise der OGS und der Schulbegleitung.

Alle Mitarbeitenden heißen wir sehr herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!